Turnverein Herchen 1961 e.V.
Jahrestour 2020
 
Am Freitag, den 18. September 2020 ging es wieder los. Wir haben uns um 8:00 Uhr in Herchen am Bahnhof getroffen und sind Richtung Köln gestartet. Die Eitorfer und Hennefer sind unterwegs zugestiegen.
Silvia hat uns ein super tolles Lunchpaket gemacht. Von Maske über Desinfektionsspray bis Essen und Trinken war alles vorhanden. Vielen Dank Silvia!
Resel hat Jedem, passend zur Vereinsjacke, eine Maske mit unserem Logo genäht. Auch Dir Resel vielen Dank!
Von Köln aus ging es dann mit dem ICE nach Norden-Mole.
Nachdem wir in Norden im Hotel angekommen sind und unsere Zimmer bezogen haben, fuhren wir mit dem Nordsee-Express rund um Norden.
Um 18:00 Uhr ging es dann los mit unserer Watt-Wanderung. Der Watt-Führer hat uns viel über das Leben im Watt erzählt. Nach anderthalb Stunden sind wir ins "Moders Oll Huus" Essen gegangen. Alle hatten Riesenhunger und Durst. Es war super lecker. Natürlich durfte zur guten Verdauung der Friesengeist nicht fehlen.
Wieder im Hotel angekommen, wurde in Resel's Zimmer noch ein Absacker getrunken.
Nach dem Frühstück am Samstag Stand das etwas andere Minigolf und der Besuch der Seehundstation auf dem Programm. Beides hat uns sehr viel Spaß gemacht. Raja war die mit Abstand Beste beim Golfen
.
Das Abendessen fand in den "Ankerstuben" statt.
Nach dem leckeren Frühstück am Sonntag haben noch viele einen Spaziergang auf dem Deich gemacht. Um 10:30 Uhr ging es mit dem Taxi zum Bahnhof und um 11:36 in den Zug Richtung Köln. Im Zug gab es dann noch diverse Getränke und einen besonderen "Adventskalender".
Da in Münster eine Bombe entschärft wurde, sind wir mit viel Verspätung wieder gesund und munter in Herchen eingetroffen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aktuelle Information
Coronabedingt muss leider unser Weihnachtsessen ausfallen.
Und bleibt bitte gesund!

Redaktionelle Beiträge für unsere Website nimmt Bärbel entgegen.
 
 
 
Der Turnverein Herchen 1961 e.V. ist Mitglied im Deutschen Turnerbund
 
 
 
Wir wurden ausgezeichnet:
Zertifikat: Bewegen statt Schonen - ein Ganzkörperkräftigungsprogramm
Weitere Informationen gibt es auf der Website der Zentrale Prüfstelle Prävention